Fans erklären, wie unfassbar dumm der Monster Hunter-Film ist

  • Videospielfans können gerne etwas zu detailversessen sein, wenn es um ihr Lieblingsspiel geht. Der Monster Hunter-Film macht aber auf einem Filmplakat eine elementare Sache falsch – im wahrsten Sinne des Wortes.

    Ein neuer Trailer, ein neues Poster und ein einige unzufriedene Monster Hunter-Fans, die Verfilmung eines Videospiels ist eine heikle Sache. Zum einen gilt es die Fans nicht vor den Kopf zu stoßen, zum anderen muss der Film in der Regel aber auch bei einer größeren Zielgruppe funktionieren, um finanziell erfolgreich zu sein.

    Schon die Verfrachtung von US-Soldaten in die Welt von Monster Hunter passte für viele Spieler schon nicht so richtig. Ein Kniff aus dem Anime-Genre Isekai, der für viele unnötig ist. Mit einem Poster vergreift sich der Film ein wenig am Herz des Spiels, der Monster-Jagd. Die Kreaturen in Monster Hunter sind nur an bestimmten Orten zu finden, sie aufzuspüren ist der erste Schritt. Die Monster haben verschiedene Elementar- und Status-Schwächen und die richtige Taktik für ein bestimmtes Monster zu finden ist ohne Guides ein echter Prozess. Gegen diese Komplexität und die Eigenarten der Monsterjagd verstößt dieses Poster quasi.

    Das Monster auf dem Poster ist ein Diablos und wie der Twitter-Nutzer ironisch kommentiert, sind Feuerwaffen eine recht bescheidene Idee gegen das feuerresistente Monster. Eis als Elementar-Schaden wäre hier die richtige Wahl gewesen. Hinzu kommt, dass Diablos in einem Fluss zu stehen scheint, das Monster ist aber nur in der Wildturm-Ödnis zu finden und versteckt sich dort unter dem Sand und nicht der Wasseroberfläche.

    Schlussendlich ging es hier aber eher darum, ein cooles Poster zu kriegen, und Eiswaffen in der Wüste sehen wohl nicht so ansprechend aus wie Feuerwaffen am Fluss, vermutlich also eine Design-Entscheidung. Wie akkurat der Film das Spiel wiedergeben will und wird, könnt ihr laut Trailer im Dezember 2020 erfahren.

    Quelle: https://www.giga.de/news/fans-…-monster-hunter-film-ist/